Wir über uns

Wir möchten den Kindern religiöse Erfahrungen ermöglichen, sie in die Welt des christlichen, kath., Glaubens und in die kirchliche Gemeinschaft einführen.

Eingebettet in die Gesamtentwicklung eines jeden Kindes findet religiöse Erziehung nicht nur punktuell, sondern stetig statt. Wir möchten den Kindern christliche Grundwerte wie Geborgenheit, Vertrauen, Angenommen sein, Nächstenliebe, Wahrhaftigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Dankbarkeit, Freundschaft... vermitteln. Sie erfahren lassen, dass Gott alle Menschen so annimmt und liebt wie sie sind.

Diese Grundwerte erleben und leben Kinder im täglichen Umgang miteinander, sowohl beim Spielen, Feiern, Danken, Teilen, Streiten und wieder Versöhnen. All dies sind prägende Erlebnisse, die sie einander näher bringen und das Geborgensein bei Gott erfahren.

Regelmäßig besuchen die einzelnen Gruppen den Marktgottesdienst am Freitagvormittag in der St. Marienkirche.

 

Die Feste im Kirchenjahr bieten viele konkrete Situationen, die es den Kindern ermöglichen durch Lieder, Gebete, Spiele und Rollenspiel, die Inhalte des Glaubens, Handlungen und Traditionen zu erleben.

Besondere Höhepunkte im Kindergartenjahr sind  das Erntedank-, St. Martin-, Nikolaus-, Weihnachts-, die Fastenzeit, das Oster- und Pfingstfest sowie die Abschlussgottesdienste am Ende jedes Kindergartenjahres und gelegentliche Taufgottesdienste. Einzelne Aktionen werden von uns mit den Kindern vorbereitet und durchgeführt.

Unser christliches Leitbild, welches die Mitarbeiterinnen des Kindergartens zusammen mit Vertretern der Kirchengemeinde, des Pfarrgemeinderates und des Kindergartenausschusses 2005 erarbeitet haben, wird neuen Mitarbeitern und den Eltern bei den ersten Kontakten mit unserem Kindergarten an die Hand gegeben.